Creative Commons LizenzvertragSendungen, Artikel: CC BY-NC-ND 3.0 DE | D. O. abonnieren (RSS) | 26-Aug-2019 - UTC

D. O. – Infogramm: Beruhigungspillen zur Finanzkrise

Money Closeup - Geld, Nahaufnahme. © Pen Waggener, 2008 CC BY-SA, Flickr Economic Landscape bei Wikimedia Commons

Money Closeup – Geld, Nahaufnahme. © Pen Waggener, 2008 CC BY-SA, Flickr Economic Landscape bei Wikimedia Commons

„DER GRÖSSTE RAUBZUG DER GESCHICHTE“ scheint vom Titel her was für die Herzkranzgefäße zu sein. Die Autoren (aus der Finanzbranche) sprechen über Geld, das aus dem Nichts geschaffen wird, über Schulden, die rein mathematisch gesehen nie zurückgezahlt werden können. Die Verwandlung von Schulden zu Wertpapieren wird u. a. erklärt, oder warum ein 10.000€-Kredit die Bank selbst nur 200€ plus EZB-Zinsen kostet. Ein Autor erlebte im Staatsbankrott Argentiniens Tauschhandel und Regionalwährungen im Einsatz, ähnlich wie in Österreich Anfang der 1930er Jahre. Im Buch werden bekannte wie auch unbekanntere Namen genannt. Dass Josef Ackermann von Frau Merkel im Kanzleramt eine Party spendiert bekommen hat, ist eines der Details aus dem Buch, die man im Hinterkopf haben sollte, wenn man von der Regierung Lösungen erhofft. Dass auch Hartz4 nur auf Pump läuft, veranlasst die Autoren nicht zur Hetze gegen Betroffene – eher werden ein paar Vergleiche zum Treiben auf dem Boni-Hof angestellt. Leider empfehlen die Autoren in einem Interview von „FORMAT trend“ u. a. Investition in Ackerland – Stichwort Landgrabbing und Nahrungsmittelspekulationen
Dazu Anm. D. O. 28.01.2013: Auf meine Rückfrage diesbezüglich antwortete Marc Friedrich, sie hätten das wohl undeutlich ausgedrückt: sie seien gegen die Kommerzialisierung der Landwirtschaft und Lebensmittel, gegen „Geschäftspraktiken von BASF, KWS und besonders Monsanto.“

„DAS GELD DER MEDICI“ von Tim Parks führt uns ins 14./15. Jahrhundert zurück, als Begriffe wie „Giro“ oder „Bilanz“ entstanden und Religion noch nicht von Politik getrennt war.


HIER gibt’s Buchhaltungs-Basiswissen für Schüler_innen +++ einen Zeichentrick-Film zum Geldsystem: „Fabian, der Goldschmied“ +++ die Geschichte eines lange zurückliegenden Staatsbankrottes: wie der englische König eine Pleite verursachte und das Bankhaus Medici profitierte

von: Sylvia Schmidt veröffentlicht am 11. Januar 2013
Themen - Kategorien: Gesellschaft, Infogramme, Notrufe, Kriege, Krisen, Politik - International, Verbraucher - Info, Wirtschaft
Stichworte: Schlagwörter: , , , , , ,
Artikel, Sendung:
Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland Lizenz

zurück zur STARTSEITE




... für alle, die noch mehr Zeit zum Stöbern haben: