Creative Commons LizenzvertragSendungen, Artikel: CC BY-NC-ND 3.0 DE | D. O. abonnieren (RSS) | 17-Dec-2018 - UTC

Barrierefreiheit und technische Informationen

Barrierefreiheit: falls Sie bloß wissen möchten, wie Sie selbst an Ihrem PC über Hintergrund- und Schriftfarben auf D. O. bestimmen können, klicken Sie bitte HIER!

Die Schrift und Darstellung lässt sich übrigens in jedem Browser (getestet mit Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera) auch ohne besondere Hilfsmittel vergrößern, und wieder verkleinern: Steuerungstaste Strg gedrückt halten, und mit Drücken der + oder – Taste die gewünschte Darstellungsgröße einstellen.

Hinweis für Hörbehinderte: an sich ist es selbstverständlich, zu Audio-Beiträgen Manuskripte zur Verfügung zu stellen, doch der Aufwand dafür ist immer noch zu hoch für die Bedingungen, unter denen D. O. betrieben wird.
Vielleicht können Sie den VerbaVoice-Online-Dolmetscher nutzen?

Allgemein gilt: sollten Sie Interesse an den D. O.-Sendungen haben, sie aber wegen egal welcher Barrieren nicht anhören können, bitte mailen Sie an:
office(at)demokratie-online.info



DER PODCAST: warum wurde für D. O. nicht das bekanntere mp3-Audioformat gewählt? Diese Website basiert komplett auf offener, frei zugänglicher Software wie WordPress, MySQL, PHP und so weiter. Das mp3 ist jedoch teilweise patentiert. Ogg Vorbis ist und bleibt nach Angaben der Entwickler patentfrei.

Open Source, offene Quelle (bzw. freie Software), heißt, dass der Programmiertext offen zugänglich ist und jeder (der kann) mitentwickeln darf. Ohne den Open Source-Gedanken gäbe es das Internet nicht in der heutigen Form: HTML ist ein internationaler, offener Standard nach dem Motto Web for all, Internet für alle. Mit dieser Seitenbeschreibungssprache, die alle nutzen dürfen, ohne fragen zu müssen und ohne einen Cent zu zahlen, wird festgelegt, wie Webseiten aussehen sollen. HTML wurde später um CSS für erweiterte Design-Möglichkeiten ergänzt.Die Webserver-Software UNIX war quelloffen, der „kleinere Bruder“ LINUX, der aus Ihrem Heim-PC einen Webserver machen kann, ist immer noch Open Source. Es hat sich gezeigt, dass daraus ein sehr aktiver Markt mit vielen Beteiligten entstanden ist, auf dem auch gut verdient wird.

Wo war ich stehen geblieben?

Audioformat Ogg Vorbis. Ogg verursacht beim Anhören weniger Traffic (Datenverkehr), denn die Dateien haben weniger MB an Gewicht und das Ergebnis ist dennoch gleiche oder sogar noch bessere Klangqualität als bei mp3.

Hinweis zur Download-Flatrate, die empfehlenswert ist, wenn Sie oft Videos, Audios, Livestreams von Internetsendern aufrufen, was immer als Download behandelt wird: Infos dazu müssten in Ihrem Vertrag mit dem Internetprovider stehen. Bei Unsicherheiten ist es sicherer, die Datei runterzuladen und ohne Internetverbindung mit einem Player oder Browser auf dem Desktop abzuspielen.

Ein mp3-Stream mit 128 kbps, der 1 Stunde direkt übers Internet gehört wird, oder das Anhören einer 1-stündigen mp3-Datei direkt im Browser verursacht rund 57 MB Traffic (=128 x 60 x 60 / 8).
Bei Ogg Vorbis genügen schon 112 kbps oder noch weniger für eine gute Klangqualität. Daraus ergeben sich also ca. 50 MB Traffic oder weniger.


Ich hoffe, dass das D.O.-Angebot damit auch AnwenderInnen, die sich mit PCs nicht so gut auskennen, zugänglich ist.


für Aufnahmen verwendete ich längere Zeit ein Tascam DR-8 Leihgerät, inzwischen (seit Januar 2014) ist ein Zoom H2n im Einsatz. Für Telefoninterviews benutze ich den Olympus TP-8 Adapter. Das ist ein Ohrstecker mit Kopfhörer und empfindlichem Mikro in einem, mit dem man von jedem Telefonhörer aufnehmen kann. Fragen beantworte ich gern, soweit möglich.



DER D. O. – FARBWECHSLER:

… für den Fall, dass Sie das D. O. – Farbschema nicht mögen!
zurück nach oben

von: Sylvia Schmidt
Thema, Kategorie: