Creative Commons LizenzvertragSendungen, Artikel: CC BY-NC-ND 3.0 DE | 29-Jan-2020 - UTC

+++ HAHAHAHAHA, Landwirtschaftsministerin Frau Klöckner hat mit der Bullerbü-Kampagne #Dorfkinder ins Nest gestochen, HIER die Reaktionen - schlechte Infrastruktur, Abwanderung, Großbauern und Tagebau, Besäufnisse, Langeweile, Nazis, Mobbing gegen LGBT, Kungelei ... +++ und Rezo stört: Tipps, wie der WDR mit der "Umweltsau"-Lawine hätte umgehen können (Zeit Online) +++ und noch etwas: "Wir müssen aufpassen, dass wir nicht immer stärker separieren. Also hier die Dementen, da die Migranten, dort die Deutschen. (...) Ich wünsche mir, dass kognitiv gesunde Senioren sich nicht gestört fühlen, nur weil einer ein bisschen rumzappelt eoder brummelt. Wenn man das Separieren zu Ende denkt, müssen wir alle voneinander trennen. Kinder in den Schulklassen, Partner einer Beziehung. Weil wir uns gegenseitig stören." (Peter Wißmann, Autor von "Nebelwelten", siehe auch demenz-support.de, im Interview von alzheimer.ch) +++ Catherine Meurisse, ehemalige "Charlie Hebdo"-Zeichnerin die das Attentat durch Zufall überlebte, beschrieb mit ihren Graphic Novels "Die Leichtigkeit" (dazu das Interview vom "Comic"-Magazin und "Weites Land" (Interview dazu vom "Tagesspiegel"), wie es ihr ging und was ihr half, wieder zeichnen und leben zu können +++ DIE LINKLISTEN UND DETAILS HIER OBEN WURDEN VOM 13. DEZEMBER 2019 bis 11. und am 19. Januar 2020 AKTUALISIERT +++ D. O. bleibt vorerst als Archiv im Netz, und viele Themen sind sowieso zeitlos. Unregelmäßige Updates hier oben oder in den Linklisten sind immer noch möglich. +++
+++ "Wer weiß, vielleicht ist es das, was das 21. Jahrhundert für uns auf Lager hat, die Demontage des Großen. Großer Bomben, großer Staudämme, großer Ideologien, großer Widersprüche, großer Länder, großer Kriege, großer Helden, großer Fehler. Vielleicht wird es das Jahrhundert der kleinen Dinge sein. Vielleicht macht sich jetzt droben im Himmel der kleine Gott für uns bereit." (Arundhati Roy, Indien) +++

Sendung 20./21.05.2012 zu Blockupy Frankfurt – es war auch ein Referent aus Tunesien dabei!

21. Mai 2012

Die „Frankfurter Rundschau“ meldete noch am Samstag um 16:42 „Ein Sieg für Blockupy“; vorab sei fast nur über mögliche Randale berichtet worden. Die 25.000 TeilnehmerInnen starke, internationale Demonstration in Frankfurt gegen die Macht der Banken und Konzerne, gegen den Filz aus Politik und Wirtschaft, wäre fast ebenfalls verboten worden, weil Krawalle vorhergesagt worden sind. Die Demonstration verlief jedoch so friedlich, dass Frankfurt sich mit dem „martialischen“ Polizeiaufgebot (FR, 19.05.2012 Live-Ticker und Online-Artikel vom 20.05.) blamiert habe. Beiträge in der Sendung: Bündnis Blockupy Frankfurt, ver.di Stuttgart, DIDF (Vereinigung türkischer Arbeiter in Deutschland), Aktivisten der tunesischen Revolution, die auch Mitglieder der Initiative „Arbeitslose ohne Diplom“ in Tunesien sind. „Kleingeldprinzessin“ Dota Kehr warnte, bevor sie „Erschlossenes Land“ sang, vor Hetzkampagnen gegen das griechische Volk. Dann sprachen französische und italienische Gäste. Es folgen Demo-Ausschnitte, spanische Protestgesänge, spöttische Worte und Hinweise zu den Verboten 16.-18.05. von attac; ein auf der Anfahrt aus Hannover geführtes Interview mit einer Teilnehmerin, die schon am Freitag ebenfalls nach Frankfurt gefahren ist, obwohl ihr bewusst war, dass die Veranstaltungen verboten waren. Zum Abschluss Stellungnahmen der Linksjugend solid sowie die für Podcaster verwertungsrechtlich unproblematische, bezaubernde musikalische Bläserensemble-Darbietung (das war noch auf dem ersten Drittel des Weges, Höhe Untermainkai. Die Demo verlief vom Baseler Platz Nähe Hauptbahnhof bis Untermainkai, dort entlang bis Mainkai in die Kurt-Schuhmacher-Straße Richtung Taunusanlage. Die attac-Beiträge folgten Untermainkai bis in die Kurt-Schuhmacher-Straße, anschließend solid). Der Willy-Brandt-Platz, damit auch das Ziel der Demo, die Europäische Zentralbank, waren abgesperrt, doch am Gitter vor der Deutschen Bank hing ein Transparent „Bankraub statt Landraub“… Languages also: English, Arabic, Francais, Italiano, Espanol

Sendung anhören oder runterladen – Länge: 46:47 Min. / 52,9 MB

Sendung: Sylvia Schmidt / Demokratie Online, 2012. CC BY-NC-ND. demokratie-online.net + demokratie-online.info seit Aug. 2016. O-TÖNE: das Bündnis Blockupy Frankfurt (HIER die Pressekonferenz von 2012, aktuell gibt es noch den Link zu Blockupy allgemein

weiterlesen …